Lösungen für bessere Wasserqualität

Mikro- und Nanofiltration

Membrantechnologie für hygienisches Trinkwasser

ERSTENS

Membrantechnologie – was ist das?

Die Membrantechnologie bezeichnet als Überbegriff verschiedene Arten von Filterverfahren, zum Beispiel die Mikro- und Nanofiltration.

Eingesetzt werden diese Filterverfahren im Bereich der Wasseraufbereitung, wo sie oftmals in Kombination mit klassischen Filterverfahren verwendet werden. Abhängig von der jeweiligen Aufgabenstellung werden mehrere Membrantrennverfahren unterschieden, nämlich die Mikrofiltration, die Ultrafiltration, die Nanofiltration und die Umkehrosmose.

Eines haben alle Verfahren der Membranfiltration gemeinsam: Den Einsatz von Membranen. Sie eignen sich dazu, aus Grundwasser, Oberflächengewässern und selbst aus Abwasser reines Wasser zu erzeugen. Insoweit wird die Membrantechnologie für den Einsatz in Trinkwasser-Installationen nicht nur zunehmend interessanter, sondern gilt als Technologie der Zukunft. Grund sind auch die zahlreichen Vorteile, die sie gegenüber den klassischen Verfahren hat.

Übrigens: Die bewährte Membranfilter-Technologie wird auch von der NASA eingesetzt!

ZWEITENS

Die Vorteile der Membrantechnologie

Es ist insbesondere die Ultrafiltration, die in der Lage ist, die mikrobiologischen Problemstellungen und Herausforderungen in der Trinkwasserhygiene zu lösen. Und nicht nur das - sie weist gegenüber vielen konventionellen Techniken und Verfahren für die Wasseraufbereitung deutliche Vorteile auf.

  • Die Membranfiltration verzichtet auf die Zugabe von Chemikalien.
  • Der Verzicht auf den Einsatz von Chemikalien und die Verwendung von Membranen zeichnet Membranfiltrationsanlagen als eine sehr umweltfreundliche Filtertechnologie aus.
  • Konventionelle Trennverfahren erreichen Trenngrenzen von maximal einem Mikrometer (μm), bei denen Legionellen, Viren, Bakterien und Schwermetalle ungehindert passieren. Im Gegensatz dazu weist die Membrantechnologie und insbesondere die Nanofiltration sowie die Umkehrosmose Trenngrenzen von 0,01 bis 0,001 μm auf.
  • Mithilfe der Membranfiltration kann Wasser so fein gefiltert werden, dass es praktisch frei von Feststoffen ist. Gesundheitsgefährdende Stoffe werden durch den Verzicht von Chemie nicht abgetötet, sondern vollständig von dem Gewässer getrennt.
  • Die Membrantechnologie erweist sich aufgrund ihres hohen Wirkungsgrades gegenüber Mikroorganismen und partikulären Inhaltsstoffen als überaus effizient.
  • Der Energieverbrauch der Membrantechnologie ist im Vergleich zu klassischen Verfahren gering.
  • Die Handhabung der Anlagen ist einfach umzusetzen.
  • Die Anlagen lassen sich an unterschiedliche Anforderungen und an die jeweiligen örtlichen und inhaltlichen Gegebenheiten anpassen.

Die wichtigste Eigenschaft gegenüber klassischen Methoden ist die Semipermeabilität der Membrane, was ihre Filterqualität bedingt. Die Membran verhält sich wie ein spezieller Filter, durch den das Wasser fließt, während schädliche Substanzen zurückgehalten werden.

DRITTENS

So funktioniert die Membrantechnologie

Membranen weisen flächige Strukturen auf, die teildurchlässig, also nur für bestimmte
Flüssigkeiten durchlässig sind.

Das bedeutet, dass sich die Membran wie ein spezieller Filter
oder eine selektive Trennwand verhält, die Wasser hindurch fließen lässt, nicht jedoch Schwebstoffe und andere Substanzen. Im Zusammenhang mit der Wasseraufbereitung werden synthetische Membrane eingesetzt, die unerwünschte Wasserinhaltsstoffe, zum Beispiel Ionen, Moleküle oder Partikel abtrennen. Der dadurch entstehende Hauptanteil des Wassers wird als Filtrat oder Permeat bezeichnet, der die Verunreinigung enthaltende geringere Anteil als Konzentrat oder Retentat. Bei der Entfernung größerer Teilchen kommen die Mikrofiltration oder die Ultrafiltration zum Einsatz. Müssen beispielsweise Salze aus dem Wasser entfernt werden, sind die Nanofiltration und die Umkehrosmose die richtige Wahl.

Wie schaut das jetzt genau aus?

MIT AQUASPIN ENERGETISCH HOCHWERTIGES WASSER

AquaSpin ist eine Technologie, die herkömmliches Leitungswasser in ein hoch strukturiertes Wasser mit natürlicher kristalliner Struktur verwandelt, das die Qualität von Hochgebirgsquellwasser aufweist. Gleiches gilt für die Kalkstrukturen, die dank aquaSpin ebenfalls verändert werden. Kalk verliert an Aggressivität, sodass er sich nicht mehr an den Wandungen von Rohren und Winkeln festsetzt. Nicht nur innerhalb des Leitungssystems bringt das durch aquaSpin gewandelte Wasser Vorteile. Der gesamte Haushalt profitiert davon.

So funktioniert AquaSpin

Das wichtigste Teil von AquaSpin ist neben dem vergoldeten Organstrahler eine Verwirbelungsspirale.

Die POM-Verwirbelungs-Mäander-Spirale ist aus lebensmittelechtem Kunststoff gefertigt, der nach dem Lebensmittel-Bedarfsgesetz als für Mensch, Tier und Umwelt unbedenklich gilt. Die Spirale führt das Leitungswasser durch eine Sinuskurve, die auch Mäander genannt wird. Ihre Beschaffenheit ist auf der Grundlage von Forschungsarbeiten der Natur nachempfunden und in AquaSpin integriert worden.

In den Kurvenbereichen bildet das durchfließende Wasser Mikrowirbel, durch die das Wasser links herum und dann wieder rechts herum gewirbelt wird. Dadurch erfährt es eine intensive Vitalisierung, die sonst nur in der Natur vorkommt. Aufgrund der Verwirbelung bildet sich hinter der Spirale ein Hohlraum, sodass ein Sog zur Mitte des Rohres entsteht. Durch diese zentripetale Kraft werden Kalk- und Rostablagerungen an den Rohrinnenseiten zuverlässig und auf sanfte Weise entfernt.

Wichtigster Vorteil von AquaSpin ist, dass durch diesen Vorgang das Wasser energetisch gereinigt und durch zwei Kupferspiralen vitalisiert wird.

AquaSpin
Vorteile und Nutzen im Haushalt

Der Nutzen und die Vorteile von AquaSpin konzentrieren sich auf nahezu alle Bereiche im Haushalt.

  • Die weißen Kalkablagerungen auf Fliesen, Armaturen, auf der Spüle und selbst auf dem Geschirr verschwinden.
  • Der Reinigungsaufwand wird insgesamt geringer, sodass AquaSpin eine deutliche Ersparnis an Zeit und Putzmitteln bedingt.
  • Auf chemische Reinigungsmittel kann verzichtet werden, sodass AquaSpin einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz leistet.
  • Das Rohrleitungssystem wird aufgrund der sanften Kalkbeseitigung geschont.
  • AquaSpin reduziert nicht nur Kalk, sondern unterbindet auch die Bildung von Keimen sowie das Auftreten von Legionellen.
  • Heizstäbe von Waschmaschine bleiben kalkfrei, sodass sich die Lebensdauer von Waschmaschinen deutlich erhöht.
  • AquaSpin verlängert bei allen Haushaltsgeräten, die mit Wasser betrieben werden, die Lebensdauer und unterstützt damit aktiv den Geräteschutz.
  • Mit AquaSpin belebtes Wasser hat einen feinen Geschmack, der sich nicht nur aromatisch auf Kaffee und Tee auswirkt, sondern auf alle mit Wasser zubereiteten Speisen.
  • Nicht nur der Mensch profitiert von AquaSpin, sondern auch Tiere und Pflanzen. Energetisiertes Wasser erhöht die Trinkbereitschaft von Tieren, während Pflanzen die gute Wasserqualität mit gesundem Wachstum belohnen.
  • AquaSpin ist wartungsfrei und hat eine lange Garantiezeit von fünf Jahren.
Gut zu wissen!
Antioxidatives, mit Wasserstoff angereichertes Wasser

Was viele nicht wissen, die antioxidative Wirkung von Vitaminen beruht darauf, dass Vitamine beziehungsweise Antioxidantien größtenteils aus Wasserstoff bestehen.

Der Vorteil von freiem beziehungsweise molekularem Wasserstoff ist, dass er 88 mal kleiner als ein Vitamin C Molekül ist. Deshalb kann er viel leichter in Zellen eindringen und schädliche freie Radikale eliminieren.

Wasserstoffreiches Wasser
Hydrogen rich water

Der Nutzen von wasserstoffreichem Wasser ist in über 1000 Studien wissenschaftlich nachgewiesen.

Auch bei vielen Krankheiten konnten bei Therapien mit wasserstoffreichem Wasser erstaunliche Erfolge erzielt werden. Da Wasserstoff das kleinste von allen Molekülen ist, durchflutet es in kurzer Zeit den ganzen Körper. Bei vielen Menschen stellt sich nach wenigen Minuten eine größere Klarheit ein, die mit einem Gefühl der Erfrischung einhergeht.

Aus heutiger medizinischer Sicht weiß man, dass Wasserstoff oxidativen Stress reduziert und Entzündungen lindert, die die häufigste Ursache für eine Vielzahl von Krankheiten sind. Beide gehören zu den grundlegendsten Mechanismen, die für den Alterungsprozess und typische Alterskrankheiten verantwortlich sind. Molekularer Wasserstoff ist insbesondere in der Lage, das zerstörendste aller freien Radikale zu bekämpfen, das Hydroxyl-Radikal.

Wasserstoff kann in unterschiedlichen Darreichungsformen verabreicht werden, als Inhalationsgas, als Infusionslösung oder als Getränk, wobei wasserstoffreiches Wasser die beliebteste Variante ist. Eine medizinisch wirksame Konzentration soll ab einem Wasserstoffgehalt von rund 0,5 bis 0,8 ppm (parts per million) beginnen, wobei Wasser seine Vollsättigung mit Wasserstoff bei ungefähr 1,6 ppm erreicht.

Sie wollen mehr Information zu den Produktlösungen?

Kontaktformular

Sie haben Fragen?

Zum Thema:
Wie haben Sie von mir erfahren?:



Ich bin damit einverstanden, dass meine übermittelten Daten gesammelt und gespeichert werden.